Happiness only real when shared

Ich bin dieses mal ohne Claudia auf Sabir. Sie hat leider keinen Urlaub mehr und konnte deswegen nicht mitkommen. Es fühlt sich komisch an. Ich wache alleine auf und sitze alleine beim Frühstück oben im Cockpit und schaue auf die Silhouette von Porto Santo.

Sabir ist ein Traum für zwei.

Der heutige Tag ist damit erfüllt, dass ich viele „alte“ Bekannte wieder treffe. Die meisten, von denen Claudia und ich uns Ende September verabschiedet haben, sind noch da – auch die, die gaaaaanz sicher inzwischen auf den Kanaren sein wollten. Es ist schön, alle wieder zu treffen.

Ich schnappe mir mein Fahrrad, gehe einkaufen und decke mich mit Wasser und Lebensmitteln ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.