Das ist doch mal ein Plan

Schon im Vorfeld unseres Urlaubs mit „Sabir“ haben wir mit Andrea ausgemacht, dass wir gemeinsam ein paar Tage rüber nach Madeira segeln.

Andrea freut sich mal wieder „nicht alleine“ zu segeln und Claudia und ich haben so die Möglichkeit unsere „Sabir“ segelnd besser kennen zu lernen. Andrea kann eine Aufgabe der Zweimensch-Crew übernehmen, ich kann den anderen Teil übernehmen und dabei Claudia die Handgriffe zeigen.

Außerdem können wir von Andrea’s großer Erfahrung lernen und ihr Wissen über das Revier nutzen.

Das ist doch mal ein Plan. Fehlt nur noch der Wind. Seit wir auf Porto Santo angekommen sind ist Flaute.

Wir planen jetzt mal die Abfahrt für den Freitag. Da ist Westwind (ungewöhnlich für hier) angesagt. Zwar nicht viel, aber deutlich mehr, als die letzten Tage.

Aufgaben:

  • Windpilot installieren
  • Nach Gennaker schauen
  • Dinghy und Außenborder ausprobieren

Bei der Übergabe von „Sabir“ hatten wir den Windpilot schon einmal installiert – aber ausprobieren konnte ich ihn noch nicht. Ich bin sehr gespannt.

Für die Nichtsegler: Der Windpilot ist eine rein mechanische Selbststeuerung. Wenn sie aktiviert ist, hält sie automatisch den richtigen Kurs zum Wind und gleicht selbstständig Änderungen der Windrichtung und Windstärke (z. B. Böen) aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.