Hafenkonzert

Vor einiger Zeit waren wir bei Helga und Herry mit Bordhund Skip auf der My Way zum Nachmittagskaffee mit sehr leckerem Apfelkuchen eingeladen. Wir haben einen geselligen Nachmittag mit den Beiden verbracht. Herry spielt sehr gut Gitarre. Er hat hier auf Porto Santo eine lokale Sängerin, Maria, kennengelernt und war gerade im Begriff für die Segler hier in der Marina ein Konzert zu planen. Die Planung gestaltet sich wegen Corona ein bisschen schwierig. Obwohl Herry nur mit ca. 20 Besuchern rechnet und das Konzert auf offenen weitläufigen Plätzen stattfinden soll, möchte sich niemand darauf einlassen, dass das Konzert bei sich stattfinden zu lassen.

Herry, für uns ein Inbegriff von Ruhe und Entspanntheit, bekommt es dennoch hin und erzählt uns strahlend vor ein paar Tagen, dass das Konzert am heutigen Mittwochabend stattfinden wird. Der „Clube Naval do Porto Santo“ (der örtliche Segelclub) stellt den großen Vorplatz seiner Clubräume hier am Hafen von Porto Santo zur Verfügung.

Gegen 18 Uhr treffen wir uns alle auf der Terrasse des Segelclubs und suchen uns entweder auf einer Bank oder auf dem Boden ein Plätzchen von dem aus wir uns das Konzert anschauen können.

Herry hat seinen Verstärker für die Gitarre und für das Mikrofon von Maria aufgebaut. Amelie hat für beide ein Schild gemalt, das am Mikrofonständer eindeutig zeigt, wer heute Abend hier auftreten wird.

Kurz nach 18:00 Uhr beginnt das Konzert. Herry spielt bekannte Weisen auf seiner Gitarre und Maria singt dazu mit Ihrer relativ tiefen und sehr melodiösen Stimme. Ich fühle mich ein bisschen an „Nouvelle Vague“ erinnert. Es ist ein sehr fröhliches und lockeres Konzert. Man merkt den beiden an, dass sie viel Spaß an Ihrer Musik haben. Wir Zuschauer, bzw. Zuhörer singen bei viele Lieder den Refrain mit, einige tanzen. Nach ca. einer (viel zu kurzen) Stunde ist das Konzert vorbei – wir hätten den beiden noch Ewigkeiten zuschauen können.

Wir wechseln rüber in die Marina-Bar und beschließen dort den Abend mit netten Gesprächen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.