Krantermin am Dienstag

So schnell kann‘s gehen. Seit Wochen versuchen wir aus den Mitarbeitern unseres Marina-Büros herauszubekommen, ob wir diesen Winter wieder einen Platz auf dem Trockenen für Sabir bekommen können.

Bislang bekamen wir immer nur ausweichende Antworten. Es gibt einfach keinen freien Platz, bzw. keine verfügbaren Stützen. Zu viele Pläne können dieses Jahr durch Corona einfach nicht die Tat umgesetzt werden. Das ist gleichbedeutend damit, dass Schiffe auf dem Trockenen stehen bleiben, deren Besitzer eigentlich gerne diesen Herbst/Winter auf die Kanaren und/oder in die Karibik wollten. Wir können also nur dann aus dem Wasser, wenn jemand anderes ins Wasser geht.

Wir sind auch nicht die Einzigen, die aus dem Wasser und aufs Trockene wollen. Ein Paar mit einer kleinen Tochter aus der Schweiz musste bereits abreisen und hat ihr Schiff notgedrungen im Wasser liegen lassen müssen. Ein weiteres Paar (Schweiz/Portugal) wartet ebenfalls auf einen Trockenplatz. Aber auch vor Anker gibt es Leute, die ihr Schiff zumindest für ein paar Reparaturen aus dem Wasser holen möchten.

Seit vorgestern sprechen uns verschiedene Leute darauf an, dass ein Platz im Boat-Yard freigeworden sei und dass der freie Platz für Sabir reserviert sei. Wir wissen von nichts. Am Montag haben wir das letzte mal im Büro nachgefragt und auch wieder nur eine Wischi-Waschi-Aussage bekommen.

Heute stand dann aber der Verantwortliche der Marina vor Sabir und hat mir quasi die Pistole auf die Brust gesetzt: Am Dienstag um 14:00 Uhr kommt Sabir aus dem Wasser – ob ich den Platz auf dem Trockenen haben möchte. Offenbar geht am Montag ein anderes Schiff ins Wasser, so dass wir raus können.

Mir blieb nichts anderes übrig, als das Angebot anzunehmen.

Wir sind traurig, dass wir es nicht noch einmal geschafft haben raus zu fahren und zu segeln. Traurig, dass die schöne Zeit merklich zu Ende geht. Eigentlich hatten wir den 13.12. zu unserem Rückreise-Termin gemacht. Jetzt werden wir vermutlich noch ein paar Arbeiten am Unterwasserschiff ausführen, wenn Sabir auf dem Trockenen steht und dann schon etwas früher nach Deutschland zurückkehren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.